Sie sind nicht angemeldet.

Gandalf

Sword Saint

  • »Gandalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: Rostock

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2016, 14:38

Playstation 4 Pro (Neo)

Hey,

gestern hat Sony ja auf seiner Pressekonferenz die kommende Playstation 4 Pro und auch den "neuen" PS4 Controler vorgestellt.
Einige von euch stellen sich sicherlich nun die frage ob sich der Erwerb der neuen Playstation 4 lohnt!

Um es kurz zu machen, liegt die Beantwortung der Frage bei jedem selber, und seinem Spielverhalten!
Im Bezug auf Final Fantasy XIV wird es keine großen vorteile oder Veränderungen geben, lediglich in Rechenintensiven Situationen wird die PS4 Pro bessere Bildraten erzielen.
Im gegensatz zur PS4/PS4 Slim besitzt die PS4 Pro nämlich doppelt so viele CU's welche zusätzlich im Takt angehoben wurden, man könnte also vermuten das die Grafikleistung der PS4 Pro in etwa doppelt so hoch sein wird wie die der "alten" PS4.
Ob und wie sich das aber wirklich in Final Fantasy auswirkt, hängt auch davon ab wie Square Enix FFXIV für die neuen Hardwarespezifikationen der PS4 Pro optimiert.

Meiner Meinung nach sollte das für SE aber kein Prolem darstellem, und wäre auch in ihrem eigenen Interesse das Spielerlebnis für die PS4 Spieler zu verbessern. Grad bei großen S-Mob Hunts oder PvP Schlachten dürften die massiven laggs dann ein ende haben.
Ob sich der UVP von 399€ für eine aufgefrischte PS4 Pro lohnt muss da ein jeder für sich entscheiden.

In bezug auf andere Spiele ist die Pro natürlich eine klare Kaufempfehlung. Zwar hat Sony angekündigt das alle Spiele für die Pro auch auf der PS4 spielbar sein werden, aber mal sehen wie lange Sony dieses versprechen halten kann.
Ein weiteres versprechen was ich für bedenklich halte ist die 4k und VR Kompatibilität der Playstation4 Pro. Sony ist in der Unterhaltungsindustrie einer der Marktführer und auch im Absatzbereich der Fernseher.
4k fähige TV Geräte lassen sich derzeit nur schwer an den Mann bringen und verkaufen sich nicht wie erwartet, das Geschäft soll die Pro nun wahrscheinlich etwas ankurbeln, aber ehrlicherweise muss man sagen das rein von den Hardwarespezifikationen auch die neue PlayStation4 Pro mit 4k arg zu kämpfen haben wird.
Mal ganz davon abgesehen, das Sony die Konsole als 4k Konsole vermarktet, und dabei vergisst einen 4k BluRay-Player zu integrieren!? Sorry aber das ist in meinen Augen der größte Fehler den Sony an der Konsole begeht. Immerhin ist die PS4 ja keine reine Spielekonsole sondern soll ein Familienentertaimentsystem sein.
Der Grund warum ich mir damals eine PS3 (ja PS3) geholt habe war der BluRay Player, zum erscheinen der PS3 lagen gute BluRayplayer bei etwa 2/3 des Markteinführungspreises der PS3, hier vergibt Sony meines Erachtens viel Potenzial und einen großen Kundenbereich.
Wobei dann wohl die einnahmen im BluRay Player Bereich sinken dürften, denn die 4k BluRayplayer von Sony kosten immerhin auch 350€ und mehr ;-)

Die Grafikleistung der neuen PS4 Pro wäre gleich zu stzen mit einer Radeon RX470-480, beide Karten bewegen sich eher im Mittelklassebereich, unterstützen zwar 4k, schaffen dies aber mit Flüssigen Bildraten meist nur bei älteren Spieletiteln, aktuelle und kommende Titel sind hingegen schon der Overkill.
Klar muss man bedenken das die Grafikdetails auf der Playstation nicht denen eines PC-Systems entsprechen, und das durch die "geschlossene" Architektur eine bessere Optimierung der Spiele stattfindet, dennoch wird es fraglich ob auf dauer auch große Triple A Titel für die PS4 in 4k erscheinen.

Mit Sonys VR Brille die nun schon im Oktober für 399€ erscheinen soll, soll auch VR Einzug in die Playstationwelt erhalten, auch hier stellen die "neuen" Hardwarespezifikationen schon jetzt einen Flaschenhals da, die neue APU der PS4 Pro bringt es in Grafikberechnungen rechnerisch auf ca. 4,2 - 4,9 Tflop's für VR Gaming wird aber ein wert von 5,5 -5,8Tflops "empfohlen" denke mal auch hier wird wieder abstriche in sachen Grafik gemacht werden müssen um VR Fähige Inhalte zum laufen zu bringen.

Schlussendlich bleibe ich der Meinung das dies nicht die letze PS4 Version sein wird, nächstes Jahr steht Microsoft mit einer Überarbeiteten XBOX in den Startlöchern, die der PS4 Pro natürlich nichts nachstehen wird, und meines Erachtens nach auch etwas besser werden dürfte, daher denke ich das es nochmals ein Update der PS4 geben wird, bzw die PS5. Da die Hardware mit den Kernpunkten mit denen Sony punkten will, einfach wieder an der Kotzgrenze ist. In Bezug auf die bisherig erschienen Titel bleibt die Frage wie die Entwickler ihre Spiele auf die neue Hardware anpassen, so das man in den bisherigen Spielen halt eine deutlich bessere Leistung erzielen sollte.
Diverse Entwickler, unter anderem Activision und auch EA haben angekündigt Grafik Patches für ihre AAA Titel zu bringen!


Ich persönlich werde sicherlich meine PS4 gegen eine PS4 Pro austauschen, aber nicht direkt zum Release, entsprechende Angebote sind spätestens zum Weinachtgeschäft zu erwarten.
Für Grafikenthusiasten ist die PS4 Pro auf jeden fall empfehlenswert, auch wenn sie nach wie vor nicht mit einem PC mithalten kann, aber das erwartet bei 400€ auch keiner.


Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Einblick ein wenig helfen, gerne könnt ihr eure Meinung zum kommenden PS4 "Upgrade" hier im Thread hinterlassen! ;-)
»Gandalf« hat folgendes Bild angehängt:
  • sony-ps4pro-rs.png

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harleen (08.09.2016), Kelyna (09.09.2016)

Gandalf

Sword Saint

  • »Gandalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: Rostock

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. September 2016, 11:01

Nettes video dazu (geht 43 Minuten)




und kleine Info im Bezug auf FFXIV, es wird wohl mit Patch 3.4 schon der Support auf die PS4 Pro eingespielt, und auch den Besitzern der PS4 Pro die Möglichkeit gegeben das vom PC bekannte HDR ein zu schalten, für bessere und realistischere Ausleuchtung der Charaktere und Umgebungen!
Mit der normalen PS4 wird dies nicht möglich sein, wobei SOny angekündigt hat das HDR Feature auch auf der alten PS4 zugänglich zu machen, via Firmwareupdate!

Und hier die Liste der Spiele die offiziell auf die Hardware und Vorteile der PS4 Pro Programmiert werden (teilweise durch kommende Patches)

Spider-Man
Deus Ex: Mankind Divided
Rise of the Tomb Raider
The Last of U sRemastered
inFamous: Frist Light
inFamous: Second Son
Days Gone
Farpoint
Horizon Zero Dawn
Call of Duty: Infinite Warfare
Call of Duty 4: Modern Warfare Remastered
Call of Duty: Black Ops III
FIFA 17
Battlefield 1
Mass Effect Andromeda
Dishonored 2
Final Fantasy XV

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kelyna (09.09.2016)

Gandalf

Sword Saint

  • »Gandalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: Rostock

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. September 2016, 18:42

Zitat

Andrew House, der Kopf von Sony Interactive Entertainment, hat sich in einem frischen Interview mit den britischen Kollegen von The Guardian zu Sonys Herangehensweise an die PlayStation 4 Pro geäußert. So war ein großer Teil der PlayStation-Community sehr überrascht, dass die PS4 Pro im Gegensatz zur Xbox One S kein Laufwerk für die neuen Ultra-HD Blu-ray bietet. House hat dafür eine Begründung parat: Die Mehrkosten in Entwicklung und Herstellung hätten sich für Sony aktuell nicht gelohnt, da es am Markt noch nicht ausreichend Kundeninteresse an dem Format gebe. Freilich verwundern diese Aussagen dennoch: Die PlayStation 2 war einer der ersten DVD-Player, während die PS3 sich zum Launch schnell zum verbreitetsten Blu-ray-Player überhaupt mauserte. So lag die Erwartung nahe, dass Sony mit der PS4 Pro und Ultra-HD Blu-rays diesen Weg konsequent fortsetzen würde. Das geschah jedoch nicht.

Wir haben das Gefühl, dass physische Datenträger für Spiele immer noch sehr wichtig sind. Allerdings beobachten wir im Bereich Videos einen klaren Trend hin zum Streaming“, erklärt House Sonys Entscheidung gegen ein Laufwerk für UHD-Blu-rays. Den Fokus der PS4 Pro habe man bewusst weiter ganz klar auf das Gaming gelegt. Im Hinblick auf die Xbox One S, welche ja ein Laufwerk für Ultra-HD Blu-rays bietet, winkte der Sony-Interactive-Kopf nur ab. House verwies im Interview darauf, dass die PS4 klar am Markt dominiere. Man sehe aktuell ohnehin gar nicht unbedingt die Xbox One als direkte Konkurrenz, sondern vielmehr Gaming-PCs. Der Lebenszyklus der aktuellen Konsolengeneration sei nach mittlerweile fast drei Jahren etwa in der Mitte angekommen. Hier habe man nun einen kritischen Punkt erreicht, an dem Gaming-PCs technisch sichtbar überlegen gegenüber den Konsolen seien. Sony habe festgestellt, dass dies ein typischer Punkt sei, an dem deswegen viele Konsolenspieler zu Gaming-PCs wechseln würden, da sie höhere Ansprüche an die Grafik entwickelten. Genau darauf reagiere man mit der PS4 Pro. In erster Linie solle die PS4 Pro somit dazu gedacht sein Spieler zu halten, die weiterhin in der PlayStation-Community bleiben wollen, aber eben auch den Wunsch nach besserer Technik verspüren.
Voraussagen zu den möglichen Verkaufszahlen der PS4 Pro wollte Sonys Andrew House jedoch noch nicht wagen. Man rechne damit 2016 insgesamt ca. 20. Mio PS4 abzusetzen und in diese Summe seien auch die PS4 Pro eingerechnet. Mit welchen prozentualen Anteilen Sony kalkuliert, hielt House geheim. Fest steht, dass die PS4 Pro ab dem 10. November erhältlich ist und 399 Euro kosten wird. Bereits am 15. September erscheint zudem eine schlankere Neuauflage der gewohnten PS4, die 299 Euro kostet.


Quelle: hardwareluxx

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Gandalf

Sword Saint

  • »Gandalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: Rostock

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. November 2016, 11:48

Ein sehr gutes Vergleichsvideo von Rise of the Tombraider zwischen der PS4 Pro Version und der 1 Jahr alten PC Version.
Ehrlich gesagt ist es erstaunlich welche Performance die PS4 Pro bietet, im Bezug zum Preis, denn um die Very High Settings vom PC in 4K zu fahren braucht man schon einen PC im Bereich von derzeit 1399€ also fast 3,5x so hohe kosten.
Man bekommt dafür natürlich grafisch immer noch ne ecke mehr geboten, grad in sachen Texturqualität, Weitsicht und Antialaising... alles Technicken die extreme Performance brauchen. Aber im großem und ganzen sieht Tombraider auf der PS4 Pro ganz vernünftig aus, das die normale PS4 Version mit der für die Pro optimierten natürlich nochmal hinten rum abfällt dürfte wohl selbsterklärend sein!

Hier das Vergleichsvideo... denkt imemr dran hier stehen ca. 399€ gegen 1399€ (und natürlich upscaled 4K bei der PS4 vs native 4K beim PC)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Gandalf

Sword Saint

  • »Gandalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: Rostock

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. November 2016, 23:10

Einige Spiele laufen auf der PS4 Pro erheblich schlechter als auf der Orginal/Slim Version, hier ein Video zu erklärung warum!


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Reinhard van Astrea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: Rostock

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. März 2017, 15:44

Wie ich schon des öfteren sagte, Konsolen entwickeln sich immer mehr in Richtung PC, und orientieren sich zum Zeitpunkt des Erscheinens an einem Mittelklasse PC, sollten Sony und Microsoft also den derzeitigen Entwicklungszyklus beibehalten würde das bedeuten alle 2 Jahre ca. 400-500€ für eine neue Konsolengeneration, ob es sich dann noch genug Käufer finden sei mal dahingestellt denn dann liegen Konsolen Preisleistungstechnisch auf dem Niveau eines PC's

http://www.pcgameshardware.de/Playstatio…TFLOPS-1222652/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Taris Mondlicht (25.06.2017)

Ähnliche Themen

Thema bewerten